Berufsunfaehigkeitsversicherung: Wann ist eine BU sinnvoll?

with Keine Kommentare

Berufsunfähigkeitsversicherung: Was ist das?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist generell erstmal sinnvoll. Denn die BerufsunfäBerufsunfaehigkeitsverischerung Burnouthigkeitsversicherung stellt den dritten Teil, neben Hausrat und Privathaftpflicht, der wirklich notwendigen Absicherungen dar. Das findet auch die Verbraucherzentrale.

Sie schützt dich vor Arbeitsunfähigkeit und ist leider eine der teuersten Versicherungen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt dir bei Arbeitsunfähigkeit einen fixen vorher festgelegten Betrag im Monat aus. Je jünger du bist, desto günstiger ist die Versicherung.

Außerdem richten sich die Kosten der BU nach deiner Arbeitstätigkeit. Einfache Bürojob sind oft wesentlich günstiger als Beamtenjobs oder Handwerker.

Grund dafür ist, dass manche Berufsgruppen (z.B. Lehrer) ein hohes Risiko durch Burnout haben.  Handwerkliche Berufen haben dafür höhere Berufsunfähigkeitsquoten durch physische Verletzungen.

Was kostet die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wo du bei Privathaftpflicht und Hausratversicherung mit rund 100 Euro im Jahr auskommst. Kostet dich die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) gerne mal 50-100 Euro im Monat.

Doch du solltest sie abschließen, wenn du nur von deinem Arbeitseinkommen lebst. Hast noch weitere Einkommenskanäle, die dich im Notfall absichern, dann brauchst du tendenziell keine BU.

Wann ist die Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Du bist Arbeitnehmer, Selbstständiger, Student oder Berufsanfänger. Gleichzeitig bist du abhängig von einem festen Einkommen im Monat. Studenten und Berufsanfänger kommen oft kostengünstig in die Berufsunfähigkeitsversicherung. Daher solltest du schon früh eine abschließen.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Die besten Angebote im Test

Wir sind davon überzeugt, dass du bei einer komplizierten Versicherung, wie einer Berufsunfähigkeitsversicherung, einen kurzen Vergleich nicht scheuen solltest. Du kannst hier kostenlos einen Tarifvergleich anfragen.

Was entscheidet über die Höhe der Kosten bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wie teuer die BU schlussendlich ist hängt von dir selbst ab und deinen Vorstellungen einer monatlichen „Rente“. Der Beitrag der Berufsunfähigkeitsversicherung bemisst sich an folgenden Faktoren:

1. Arbeitstätigkeit
2. Alter
3. Höhe der monatlichen Auszahlung
4. Bildungsabschluss
5. Dauer der Absicherung (bis 65. Lebensjahr)
6. Deinem Gesundheitsstatus

Wie lange und wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung sein?

Kosten einer BerufsunfaehigkeitsversicherungWie wir bereits oben beschrieben haben hängt dies von der Höhe deines Lebensstandard ab. Anhand dessen solltest du selber berechnen, ob du nun 1000 Euro, 1500 Euro, 2000 Euro oder mehr im Monat brauchst. Es gibt daher keinen fest Prozentsatz vom Netto oder Brutto, welche wir dir als Faustregel empfehlen würden. Erst dann ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch sinnvoll.

Abschließen solltest du die BU bis zum Eintritt ins Rentenalter vereinbaren. Das bedeutet eine Laufzeit bis 67 Jahre. Nur so vermeidest du jegliche Lücke. Erzielst du schneller eine finanzielle Freiheit und bist auf Grund deiner passiven Nebeneinkünfte nicht mehr aus eine BU angewiesen kannst du diese monatlich kündigen.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Was muss ich beachten?

Finanztip hat zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung eine Checkliste erstellt. Anhand dieser kannst du gut und einfach eine passende Berufsunfähigkeitsversicherung identifizieren.

Bezüglich Höhe und Dauer haben wir dir bereits ein paar Tipps gegeben. Du solltest ebenfalls auf die Finanzstarke des Versicherers und Kompetenzen achten. Denn du schließt die BU für die nächsten 20, 30 oder 40 Jahre ab.

Was passiert im Notfall? Wie wichtig ist die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)?

Warum brauchen Arbeitnehmer eigentlich eine BU?

Stell dir vor du bekommst einen Burnout, plötzlich wird bei dir Krebs diagnostiziert, du bist Dachdecker und verlierst einen Arm. Kannst du dich darauf vorbereiten? Nein. Oftmals kommen Lebensbeeinträchtigende Situationen aus dem Nichts. Wenn du jetzt jeden Monat auf den Gehalt angewiesen bist um die Miete zu zahlen, deine Nahrungsmittel zu kaufen, dann hast du ein großes Problem.

Vom „Sozialstaat“ bekommst du nur die gesetzliche Erwerbminderungsrente. Diese wird dir leider nicht ausreichen.

Erwerbminderungsrente

Erwerbsminderungsrente KostenDie Erwerbsminderungsrente liegt zwischen 289 und 835 Euro im Monat. Diese hängt davon ab, ob du und wie lange du in deinem Leben bereits gearbeitet hast.

So bekommt ein junger Erwachsener rund 290 Euro im Monat.

Eine 55 jährige Frau bekommt mit voller Erwerbsminderung 835 Euro. Natürlich nur insofern sie ihr ganzes bisheriges Leben gearbeitet hat und Steuern gezahlt hat! Nun ist die Frage, ob du oder sie davon leben kann.

Jetzt kannst du natürlich probieren mit 290 im Monat auszukommen oder du sicherst dich über eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab.

Natürlich kannst du auch sagen, das erwischt mich nicht. Ich werde nicht krank und bekomme keinen Burnout.

Statistisch erwischt es in Deutschland leider jeden Vierten.

Was zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Leistungen der BU hängen von deinen vorher festgelegten Leistungen ab. Ahja. Also im Klartext: Du kannst selber bestimmen wie hoch dein monatlicher Betrag sein soll, den dir die Berufsunfähigkeitsversicherung auszahlt. Du musst entscheiden wie viel Geld du zum Leben brauchst? Wie hoch sind deine monatlichen Ausgaben? 1000 Euro, 1500 Euro oder 2000 Euro? Du solltest auch bedenken, dass deine Kosten im Monat mit einer Behinderung ggf. etwas höher sein müssen als bisher.

Wann kommt du Berufsunfähigkeitsversicherung zum Einsatz?

Krebs, Erkrankungen des Skeletts, Nervenkrankheiten, Unfälle, Erkrankungen des Herzens und physiologische Erkrankungen zählen zu den häufigsten Ursachen der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Wie kannst du eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Du hast dich entschieden, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung für dich sinnvoll ist? Dann kannst du eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung ganz einfach online abschließen. Ein Wechsel der BU kannst du ebenfalls schnell online vornehmen. Zum Vergleich empfehlen sich Vergleichsportal wie Verivox, Check24 oder Mr.Money.

Welche Gesundheitstests muss ich für BU ablegen?

Deine zukünftige Versicherung wird sich von einem Arzt oder durch ein ausführliches Formular über deinen Gesundheitsstatus informieren lassen. Denn bist du stark erkrankt oder hast chronische Krankheiten steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du deine BU in Anspruch nimmst.

Welche Arzttests für Berufsunfähigkeitsversicherung?Du solltest die Fragen immer Wahrheitsgemäß beantworten, denn ansonsten bekommst du später keine Auszahlung. Bei den meisten Versicherungen reicht es ein Formular auszufüllen.

Im Falle des Falles werden dann die Auszahlungen nämlich sehr detailliert mit den Antworten des Formulars von der Versicherung geprüft. Auf der anderen Seite musst du nur die Erkrankungen abgeben nach denen du gefragt wirst. Einen Beispielfragebogen findest du z.B. hier.

Optional erfolgt noch eine Untersuchung beim Arzt. Dieser misst dann dein Gewicht, Blutdruck, prüft die Atemfunktion und Kreislauf. Zusätzlich musst du oft eine Urin- und Blutprobe abgegeben.

Jetzt Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen!

Berufsunfaehigkeitsversicherung: Wann ist eine BU sinnvoll?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.