Das beste Tagesgeldkonto in 2019

with Keine Kommentare

Was ist ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto gibt dir täglichen Zugang auf dein Geld und gleichzeitig bekommst du noch ein paar Prozente Zinsen. Es ist ein separates Konto zu deinem Girokonto. Ziel ist es dein Vermögen zu vermehren und für langfristigere Anlagen gedacht. Obwohl du täglichen Zugriff auf dein Geld hast, solltest hier du dein Geld für längere Zeiträume und zum Beispiel Sparziele hier einbringen.

Ein ideales Beispiel ist der Notgroschen. Das Geld für deinen Notgroschen sollte täglich verfügbar sein, keinen Spekulationen oder Schwankungen unterliegen und gleichzeitig etwas Rendite für dich erwirtschaften. Ein weiterer Vorteil eines Tagesgeldkontos ist, dass du ein kostenloses separates Konto besitzt, auf welches du Geld einsparen kannst und dieses nicht direkt für Konsumausgaben verwendest. Du kannst dir somit ein System fürs Sparen aufbauen.

Das beste Tagesgeldkonto in 2019

Europa - Festgeld im europäischem Ausland

Das beste Tagesgeldkonto in 2019 findest bei der ING-DiBa. Das Tagesgeldkonto hat sich als sehr stabil erwiesen, was die Zinsen angeht und ist langfristig kostenlos.

👉Zum Tagesgeldkonto der ING-DiBa* 👈

4 Gründe für ein Tagesgeldkonto: 

  1. Notgroschen ansparen: Das Tagesgeldkonto eignet sich ideal zum Ansparen eines Notgroschens.
  2. Sparsystem einrichten: Du richtest dir einen Dauerauftrag ein und lernst automatisiert zu sparen.
  3. Zinsen: Du bekommst ein paar Zinsen im Jahr kostenlos für dein Erspartes.
  4. Neukunden Bonus: Eröffnest du ein neues Tagesgeldkonto bekommst du oft 50€ – 75€ geschenkt.

Tagesgeldkonto: Was ist zu beachten?

Ein Tagesgeldkonto eignet sich für langfristiges Anlegen mit sehr geringem Risiko. Was bringt mir ein Tagesgeldkonto? Wie bereits gesagt, erhältst du mehr Zinsen als auf deinem Girokonto. Die Zinsen sind zudem für den bestimmten Zeitraum stabil.

Wie hoch sind die Zinsen bei meinem Tagesgeldkonto?

Wenn du dir bei den gängigen Vergleichsportalen die Festgelder für deutsche Banken anschaust, wirst du schnell feststellen, dass die Zinsen zwischen 0,01% – 1% liegen. Die Zinsen sind eins der wichtigsten Kriterien bei der Anbieterauswahl. Denn oftmals gibt es Lockangebote wo du die ersten 3-4 Monate ein paar Prozente mehr bekommst, dafür langfristig allerdings weniger. Bei einem Tagesgeldkonto solltest du immer langfristig denken, denn schließlich willst du hier deinen Notgroschen liegen haben! Allerdings sind die Zinsen nicht der Grund, warum du überhaupt ein Tagesgeldkonto eröffnen solltest. Wie gesagt, ist der Hauptgrund, dass du ein Sparsystem einrichtest und einen Platz für deinen Notgroschen hast.

Wie sicher ist ein Tagesgeldkonto?

Dein Tagesgeld ist zu 100% von der europäischen Einlagensicherung abgesichert. Die Einlagensicherung gilt bis 100.000 Euro pro Bank. Solange haftet die EU, falls eine Bank pleite gehen sollte.

In jedem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) wird durch nationale Einlagensicherungssysteme garantiert, dass bis 100.000 Euro pro Kunde und pro Bank gesichert sind.

Wie erkennt man ein gutes Tagesgeldkonto?

Hier nochmal die wichtigsten Kriterien zusammengefasst:

✅ 0,1% bis 1% Zinsen auf dein Kapital

✅ Stabile Zinsen

✅ Bank in Europa

👉Zum Tagesgeldkonto der ING-DiBa* 👈

Was sind Alternativen zum Tagesgeldkonto?

Die einzige wirkliche Alternative zu einem Tagesgeldkonto ist ein zweites Girokonto zu eröffnen. Dies benutzt du dann nur für deinen Notgroschen oder dein Erspartes.

 

Ein Tagesgeldkonto ist ein wesentlicher Bestandteil deines Konto-Modells. Warum? Du kannst hier deinen Notgroschen aufbewahren. Wo du die besten Zinsen bekommt und wer Testsieger wird. Das erfährst du jetzt im Artikel. Schau dir den Testsieger an! #tagesgeld #kontomodell #kontenplan #konto modell #sparen #richtiginvestieren #kostenlos #investitionstipps #spartipps #moneychallenge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.